Gespräch mit Kirchenpräsident Dr. Volker Jung

Am 24. August 2009 führte der Landesverband erstmalig ein Gespräch mit dem Kirchenpräsidenten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Herrn Dr. Volker Jung.
Neben dem allgemeinen Austausch von Informationen stand im zweiten Teil des Gesprächs die Frage in Vordergrund, durch welche Maßnahmen der Wissensstand über Antiziganismus und Sinti und Roma innerhalb der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau auf verschiedenen Arbeitsebenen erhöht werden kann.
Es ging auch um die Frage, in welcher Form eine historische Aufarbeitung der Positionen der Kirche zu den Sinti und Roma – zum Beispiel durch Auswertung von Kirchenbüchern – zu realisieren ist.
Die einzelnen Punkte sollen beim nächsten Treffen des Arbeitskreises Sinti und Roma in Frankfurt am 1. Oktober 2009 besprochen werden und dies, um die notwendigen Maßnahmen und Arbeitsschritte konkreter festlegen zu können.


Gespräch mit Dezernent Jochen Partsch, Wissenschaftsstadt Darmstadt

Am 24. August 2009 hatte der Landesverband ein Gespräch beim Darmstädter Stadtrat Jochen Partsch.
Der Inhalt des Medienkoffers, der am 30.9.2009 der Darmstädter Öffentlichkeit vorgestellt wird, wurde erläutert wie auch die Idee eines möglichen Projekts im Rahmen des Lokalen Aktionsplans im Jahr 2010.
Daneben wurde auch die Frage , ob die Stadt Darmstadt ihre Zusage aus dem Jahre 2004 – Aufbau eines Zentrums für Demokratie und Menschlichkeit inkl. einer Dauerausstellung über die Ursachen des Antiziganismus und dessen Auswirkungen auf Mehrheit und Minderheit – umsetzen wird.
Leider muss der Landesverband abermals feststellen, dass die Wissenschaftsstadt Darmstadt meint, dass nach wie vor für ihre damalige Zusage keine Mittel im Haushalt vorhanden sind.