Gespräch mit dem Hessischen Innenminister Volker Bouffier

Am 6. April 2009 führte der Landesvorsitzende Adam Strauß ein Gespräch mit dem Hessischen Innenminister Volker Bouffier.
Hierbei wurde unter anderem die Frage erörtert, in welcher Form die Ursachen des offenen und latenten Antiziganismus und dessen Auswirkungen auf Mehrheit und Minderheit zum Gegenstand der Ausbildung von hessischen Polizeikräften werden könnten.
Ende 2009 wird dem Innenministerium der vom Landesverband erstellte Informationskoffer zur Verfügung gestellt. Ob der Koffer zum Einsatz kommt, soll in einem weiteren Gespräch besprochen werden.
Ein weiterer wesentlicher Punkt des Gesprächs war die konkrete Umsetzung des europäischen Rahmenübereinkommens. Im Vordergrund standen die Überlegungen des Landesverbandes, über den Rundfunk die hessischen Sinti und Roma im deutschen Romanes zu informieren. Der Landesverband sagte zu, ein differenziertes Exposé zu erstellen. Der Minister werde danach prüfen, inwieweit er das Vorhaben unterstützen kann.