27. Januar 

Der Kreis Friedberg gedachte den Toten und Überlebenden von Auschwitz

In der  Augustiner Schule fand am 27. Januar 2010 eine Veranstaltung anlässlich des 5. Jahrestag der Befreiung des KZ-Lager Auschwitz statt.
Es wurden fünf Zeitzeugenberichte von Schülern und Schülerinnen aus dem Buch „Flucht, Internierung, Deportation, Vernichtung“ vorgelesen.
Anschließend gab es eine Podiumsdiskussion, an der Rinaldo Strauß vom Landesverband Dt. Sinti und Roma teilnahm.
Die ungefähr 200 Schülerinnen und Schüler stellten viele Fragen, wie z.B., wer Sinti und Roma sind, woher sie kommen, ob sie heute noch diskriminiert werden, wie sie heute Diskriminierung erleben usw.
Nach Beendigung der Veranstaltung kamen zwei junge Schülerinnen sichtlich berührt. Sie sagten, dass sie unsere Arbeit toll fänden und dass wir weiter machen sollten. Ihr Daumen zeigte nach oben.


s. auch Artikel "Aufklärung ist weiter nötig"  in Frankfurter Neue Presse vom 30. Januar 2010

weitere Informationen zum Tag