2. Darmstädter Tagung zur Antiziganismusforschung

Am 30. November 2012, um 17.30 Uhr fand im Rahmen des Lokalen Aktionsplans Darmstadt eine Veranstaltung im Justus-Liebig-Haus mit der szenischen Lesung zum  Hörbuch "Wer hat denn 1933 schon an Auschwitz gedacht?" statt.

Nach einleitenden Worten von Rinaldo Strauß über die Wichtigkeit der Beschäftigung mit dem Antiziiganismus sprach Udo Engbring-Romang über "Die Macht der Bilder", gemeint sind die "Zigeuner"-Bilder auch in der Zeit nach 1945.

Danach präsentierten der Hörbuchautor und -produzent Dr. Reinhold Keiner und die Schauspielerin Gisa Bergmann bebilderte Szenen zu den zwei vom Landesverband herausgegebenen Hörbüchern zur Verfolgung der SInti während des Nationalsozialismus.

Ein Plakat + ein Flyer